Entsprechend dem Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetz muss die Stadt Borken eine Feuerwehr unterhalten.
Somit ist die Freiwillige Feuerwehr eine Einrichtung der Stadt Borken.

Am 01. Juli 1969 schlossen sich 15 Gemeinden zur Stadt Borken zusammen. So entstand aus den selbständigen Freiwilligen Feuerwehren –Borken-, -Burlo/Borkenwirthe-, -Gemen- und –Weseke- die Freiwillige Feuerwehr Borken. Nach anfänglichen Umstellungsschwierigkeiten entwickelte sich die Freiwillige Feuerwehr rasch, zu einer schlagkräftigen Einheit, die alle anfallenden Einsätze schnell und kompetent erledigt. Die ehemaligen Freiwilligen Feuerwehren werden als Löschzüge in der Freiwillige Feuerwehr Borken geführt.

Im Gegenseitigen Einvernehmen führte der Wehrführer der ehemaligen Freiwilligen Feuerwehr Borken Hauptbrandmeister Josef Lochmann die neu entstandene Feuerwehr Borken bis zum  Jahr 1970.
Oberbrandmeister Johannes Pellmann führte die Wehr von 1970 bis 1982. Nach vier jähriger Amtszeit schied Hauptbrandmeister Leo Niehoff aus Altersgründen am 01.04.1986 als Wehrführer aus.
Die Wehrführung übernahm nun der Leiter der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache Borken, Brandamtsrat Willi Deckers. Zum 01. Dezember 2002 schied er aus Altersgründen aus.
Neuer Wehrführer wurde Brandamtsrat Georg Hellenkamp. Dieser beendete sein Amt aus persönlichen Gründen  zum 01.09.2007.
Mit Wirkung zum 01.09.2007 übernahm Brandamtmann Stefan Döking die Leitung der Feuerwehr.